NotfallVorsorgePASS

Für Notfälle, Unfälle, alle Fälle - Sicherheit für Urlaub, Alltag, jeden Tag!

Vorsorgeverfügungen, wie eine Patientenverfügung, eine Vorsorgevollmacht und eine Sorgerechtsverfügung sind wichtig!
Aber
Warum reichen Vorsorgeverfügungen im Notfall leider oft alleine nicht aus?

Wir geben Antworten und bieten Lösungen!

Nutzen Sie unsere langjährige Kompetenz für Ihre Sicherheit und die Sicherheit Ihrer ganzen Familie, denn das Leben ist zu kostbar, um es den Zufall zu überlassen!

 

Mehr zum NotfallVorsorgePASS

 

Selbstbestimmung durch Vorsorgeverfügungen

Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Sorgerechtsverfügung

Nur wer vorgesorgt hat und Vorsorgeverfügungen (Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Sorgerechtsverfügung) besitzt, kann sein Selbstbestimmungsrecht wahren und die Anordnung einer gerichtlichen Betreuung vermeiden.

Die beste Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht nutzt aber leider oft gar nichts, wenn sie den Stellen bzw. Personen, die Entscheidungen treffen müssen, wie dem Arzt im Krankenhaus, im Notfall nicht zur Verfügung steht.
Auch dann kommt es dann oft zur Anordnung einer gerichtlichen Betreuung.

Wir bieten Lösungen und geben Antworten!

 

 

 

Ihr Ansprechpartner

Henning Jordan

Kooperationspartner der GFVV

Am Gries 4 f

85435 Erding

Tel: 08122-1794590

Fax: 03222-9814025

Mobil: 0178-2070800

E-Mail: h.jordan-partner@gfvv24.de

Kontakt aufnehmen 

Aktuelles

Trotz Patientenverfügung: Demente Oma darf nicht sterben

Monatelang an Maschinen künstlich am Leben gehalten zu werden, ohne eine Chance, dass es jemals besser wird. Für diesen Fall hat Alenas Oma eine Patientenverfügung gegen lebensverlängernde Maßnahmen aufgesetzt. Als Alena nach dem Willen der Oma gehandelt hat und sich gegen eine Sonde entschied, schaltete das Pflegeheim der Großmutter das Amtsgericht ein. Jetzt werden Alena sogar Mordabsichten unterstellt. Doch wie konnte es trotz Patientenverfügung dazu kommen? 

Das Problem: Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs sind viele Verfügungen ungültig. Patientenverfügungen sind nämlich nur rechtsverbindlich, wenn konkrete Behandlungsentscheidungen getroffen werden. Genau hier liegt das Problem im Fall von Alenas Oma. Demenz wurde nicht explizit aufgeführt.

 

(beim weiterlesen werden Sie automatisch auf die entsprechende Webseite weitergeleitet. Für die Abrufbarkeit und für den Inhalt wird keine Haftung übernommen)

Weiterlesen …

Welche Formvorschriften gelten für die Sorgerechtsverfügung?

Von Rechtsanwalt Lutz Arnold LL.M., Anwaltskanzlei Arnold in AssCompact 08/2016

Wenn Eltern oder Alleinerziehende sicher sein wollen, dass das Vormundschaftsgericht im „Fall der Fälle“ die eigenen Kinder nicht in die Obhut des Jugendamtes oder einer fremden Familie übergibt, muss eine Sorgerechtsverfügung erstellt werden. Über die Art und Weise, insbesondere die richtigen Formvorschriften, sind sich aber nicht alle Anbieter und Informationsstellen einig. Denn für die Sorgerechtsverfügung gibt es keine ausdrücklich im Gesetz genannten Formvorschriften.

 

(beim weiterlesen werden Sie automatisch auf die entsprechende Webseite weitergeleitet. Für die Abrufbarkeit und für den Inhalt wird keine Haftung übernommen)

Weiterlesen …

BGH zu Anforderungen an Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

"Keine lebenserhaltenden Maßnahmen" nicht konkret genug

Die Äußerung, "keine lebenserhaltenden Maßnahmen" zu wünschen, enthält keine hinreichend konkrete Behandlungsentscheidung, so der BGH. Eine Frau darf ihre Mutter deswegen weiter behandeln lassen.

 

(beim weiterlesen werden Sie automatisch auf die entsprechende Webseite weitergeleitet. Für die Abrufbarkeit und für den Inhalt wird keine Haftung übernommen)

Weiterlesen …

Kunden über uns:

Kunden über uns

 

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weiterlesen …